Großansicht öffnen
Dietz, Karl-Martin
Dialogische Schulführung an Waldorfschulen. Spiritueller Individualismus als Sozialprinzip
Kollegiale Selbstverwaltung, wie sie an Waldorf­schulen geübt wird, liefert die Grundlage da­für, dass der Einzelne seine Gedanken-, Her­zens- und Willenskräfte in ein zu gestaltendes Ganzes ein­bringen kann. Allerdings werden heute häufig vor al­lem die sachlichen und menschlichen Schwierig­keiten erlebt, die da­mit einhergehen, nicht zu­letzt, weil sich seit der Konzeption dieser Idee Entscheidendes ver­ändert hat. Es kann heute nicht mehr nur da­rum gehen, Tricks und Sozial­techniken zu erfinden, um mit­einander auszu­kommen. Es geht darum, einen Umbruch im gro­ßen Stil zu bewältigen, der unse­re Ge­sellschaften mittlerweile weltweit durch­zieht.
Informationen
Seiten: 
184
Sprache: 
Deutsch
Erschienen:  
2006
Verlag: 
MENON
ISBN:  
978-3-921132-40-1
Downloads
Vorwort:
Inhaltsverzeichnis:

Karl-Martin Dietz, Dialogische Schulführung an Waldorfschulen. Spiritueller Individualismus als Sozialprinzip, Heidelberg: MENON 2006